Gewächshaus-Zubehör

Gewächshaus-Zubehör: Um das Beste herauszuholen


Die Anzahl an Zubehör für Ihr Gewächshaus ist groß. Damit Sie den Überblick nicht verlieren, stellen wir Ihnen hier das wichtigste Zubehör vor. Dazu zählen unter anderem Produkte wie Tische und Regale, Lüftungssysteme und Heizungen, Bewässerung, Schattierungsgewebe, Ranknetze und vieles mehr.

Calypso 3000 Gewächshaus 6 mm Hohlkammerplatten, Alu eloxiert

Sie suchen:

Tische und Regale
Lüftung
Heizung
Bewässerungs-Systeme
Schattierungsgewebe
Ranknetzte/Spiralstäbe

 

Tische und Regale

Tische oder auch Regale können in einem Treibhaus sehr praktisch sein. Anstatt nur den Boden zu bepflanzen, können besonders Keimlinge auch in Töpfen angezogen werden. Je mehr Höhe Sie im Treibhaus haben, desto mehr Regalböden können Sie integrieren. Mehr Platz heißt in diesem Fall mehr Wachstumsebenen und somit mehr Obst, Gemüse und andere Gewächse. Auf den höheren Ebenen können Gewächse angezogen werden, während die Großen unten wachsen können. Oft werden die Konstruktionen, aufgrund ihrer Verwendung, auch Kultur-Tische oder -Regale genannt.

Gewächshaus-Tische und -Regale können an den Seiten im Gewächshaus aufgestellt oder direkt am Gestänge mit Hilfe von Haltelaschen angebracht werden. Die Böden bestehen meist aus einem Gitter aus Stahl mit unterschiedlicher Maschenweite. So kann das Wasser ablaufen und die unteren Blumen bekommen noch ausreichend Licht ab. Die Maschen lassen ebenfalls eine Luft- und Wärmezirkulation zu und behindern diese nicht.

PflanztischDer Rahmen von Tisch und Regalen besteht meistens aus stabilem Aluminium. Für jedes Treibhaus gibt es die passenden Regale. Die Größe variiert in Länge und Breite. Wenn die Setzlinge ausreichend gewachsen sind und die Regale nicht mehr benötigt werden, lassen sich einige Böden bequem nach unten klappen.

So genannte Pflanztische finden häufig auch Verwendung. Da diese zum größten Teil aber aus Holz bestehen und eine verzinkte Arbeitsfläche haben, sollten sie so positioniert werden, dass sie nicht zu viel Licht wegnehmen. Ansonsten gibt es für einen Pflanztisch auch bestimmt in Ihrem Garten noch einen Platz. Demnach ist es ein Artikel der sich vielseitig einsetzen lässt. Hier finden Sie auch den passenden Tisch und das passende Regal für ihr Gewächshaus.

 

zurück

Lüftung

Eine gute Luftzirkulation im Treibhaus ist sehr wichtig. Nur dadurch kann sich die Wärme gleichmäßig verteilen und alle Gewächse erreichen. Findet keine ausreichende Belüftung statt, werden Krankheiten bzw. Schädlinge gefördert. Fäulnisbildung oder Pilze werden ebenfalls vermieden. Um die Luftzirkulation bzw. die Belüftung zu fördern, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Zum einen können integrierte Fenster Abhilfe verschaffen. Bei vielen Gewächshäusern, lassen sich Fenster auch nachträglich noch installieren. Vergewissern Sie sich darüber aber beim jeweiligen Hersteller um auf Nummer sicher zu gehen. Die Fenster können sich entweder im Dach, an den Seitenwänden oder in Form von Lamellen, ebenfalls an den Seitenwänden, befinden.

Dachfenster

Ein klassisches Dachfenster kann in unterschiedlichen Höhen aufgestellt werden. Ihnen wird viel Arbeit genommen, wenn das Fenster mit einem automatischen Öffner versehen ist. Steigt die Temperatur zu schnell an, öffnet sich das Fenster automatisch. Bei sinkenden Temperaturen kann es sich genauso schnell wieder schließen. Damit wird verhindert, dass die Grenzwerte über- bzw. unterschritten werden. Automatische Fensteröffner arbeiten vollkommen ohne Strom.

Eine spezielle Flüssigkeit im Zylinder macht es möglich, dass sich das Fenster bei steigenden Temperaturen automatisch öffnet. Fällt die Temperatur, wird das Fenster durch Zugfedern wieder geschlossen. Bei der nachträglichen Montage eines automatischen Fensteröffners, müssen Sie darauf achten, auf wieviel Hubkraft der Öffner ausgelegt ist. Je nach Gewicht des Fensters, muss die Hubkraft erhöht werden. Automatische Öffner gibt es auch für Seitenwand- und Lamellenfenster, sowie für Türen.

LamellenfensterLamellenfenster

Für eine gute aber etwas „schonendere“ Belüftung sorgen Lamellenfenster. Diese befinden sich an den Seitenwänden der Gewächshäuser, sind stufenlos einstellbar und bestehen aus mehreren Glasscheiben oder Stegplatten (Hohlkammerplatten). Auch hier kann eine automatische Öffnung dafür sorgen, dass eine ständige und angepasste Zirkulation stattfinden kann. Gerade für empfindliche Setzlinge sind Lamellenfenster besonders geeignet.

Umluft-Ventilatoren

Des Weiteren kann die Belüftung durch Ventilatoren unterstützt werden. So genannte Umluft-Ventilatoren werden mit Strom betrieben. Es gibt jedoch auch Modelle, die mit Solarenergie arbeiten. Umluft-Ventilatoren können schnell viel Luft umwälzen. Gemessen wird dies in m³/h. Je nachdem wie groß oder klein Ihr Treibhaus ist, muss die Umwälzleistung gewählt werden. Das Gehäuse besteht entweder aus stabilem Kunststoff oder aber Edelstahl. Angebracht werden die Ventilatoren per Deckenmontage.

Einige Umluft-Ventilatoren können auch mit einem Klimaschlauch versehen werden. Die warme Luft unterm Dach, wird so nach unten befördert und die Wärmeverteilung wird ausgeglichen. Zur kalten Jahreszeit, können mit dieser Konstruktion auch Heizkosten gespart werden, denn auch dann staut sich die Wärme oben.

Wie Sie sehen gibt es mehrere Möglichkeiten, die Belüftung zu fördern. Diese ist für die Gesundheit Ihrer Gewächse, sowie auch für die Befruchtung von selbstbestäubenden Pflanzen gut und wichtig.

Umluft-Ventilator finden

Heizung

Ventilatoren sind zwar für eine gleichmäßige Wärmeverteilung zuständig, können jedoch keine zusätzliche Wärme produzieren. Wird das Treibhaus auch in den kalten Monaten genutzt, sei es nur für die Überwinterung einiger Blumen, muss auch dann eine gewisse Temperatur vorherrschen damit diese nicht dem Frost verfallen – ein entsprechender Artikel muss her.

Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, um das Gewächshaus zu beheizen bzw. Bodenfrost zu vermeiden. Eine Option ist die Installation von Umluftheizungen. Diese wird an der Seitenwand befestigt und hat mindestens zwei Ausblasrohe, welche die warme Luft nach unten befördern. Dadurch ist die Luft ständig in Bewegung und kann sich gleichmäßig verteilen.

4-, 5- & 7-Kanal-Umluftheizung/ -KlimaanlageGewächshausheizung

Unterschieden wird noch zwischen 4-Kanal-, 5-Kanal- und 7-Kanal-Umluftheizungen. Wobei letztere Version auch als Klimaanlage bezeichnet werden kann. Eine 4-Kanal-Umluftheizung verfügt über zwei Strömungskreise (zwei untere Ausblasrohre), eine 5-Kanal-Umluftheizung über drei Strömungskreise (+ zusätzliches Ausblasrohr an der Decke). Eine 7-Kanal-Klimaanlage verteilt die Luft wie das vorherige Modell, kann allerdings auch im Sommer die heiße Luft nach draußen befördern.

Rippenrohrheizung

Rippenrohrheizungen werden auch Frostwächter genannt und sind ebenfalls eine gute und bewährte Technik um Bodenfrost zu vermeiden. Die Heizung wird im Treibhaus aufgestellt und befindet sich nur knapp über dem Boden. Mittig aufgestellt, kann die warme Luft nach oben steigen und sich im Raum verteilen. Die Strahlungswärme gibt ausreichend Wärme an den Boden ab. Ein großer Vorteil dieses Heizelementes ist es, dass es sehr wartungsarm ist und zudem sehr robust und korrosionsbeständig. Oft wird ein solches Modell auch in der Industrie benutzt um Anlagen trocken zu halten.

Rippenrohrheizung finden

Kleinheizgeräte/ Heizlüfter

Kleinheizgeräte arbeiten wie Radiatoren und sind gerade für kleine Gewächshäuser geeignet, da sie einfach und ohne großen Aufwand betrieben werden können. So auch Heizlüfter, die extra für Gewächshäuser konzipiert wurden. Sie sind besonders robust und leistungsstark. Einige haben sogar eine Winter- und Sommerfunktion und können Wärmen und Kühlen. Oft haben Heizlüfter keinen rotierenden Propeller und die warme Luft wird nur in eine Richtung ausgeströmt. Ein zusätzlicher Ventilator kann die Wärmeverteilung wiederrum begünstigen. Umgangssprachlich findet man den geeigneten Heizlüfter fürs Gewächshaus auch häufig unter der Bezeichnung Frostwächter

Frostwächter finden

Gasheizung/ Heizkanonen

Für besonders große Treibhäuser eignen sich auch Gasheizungen oder Heizkanonen für die künstliche Wärmezufuhr. Diese haben eine besonders hohe Heizleistung und können dementsprechend große Räume beheizen. Solche Artikel können unter anderem auch in der Werkstatt oder sonstigen Arbeitsräumen verwendet werden.

Gasheizungen werden mit Propangas betrieben und sind besonders effizient da 99% der angewandten Energie in Wärme umgewandelt wird.

Gasheizung finden

Solar-Wärmespeicher

Solar-WärmespeicherDiese Wärmespeicher haben den großen Vorteil, dass die Wärme weder über Strom oder Gas produziert wird. Die gespeicherte Wärme kommt von der Sonne und wird tagsüber in den Solar-Wärmemodulen gespeichert. Dabei handelt es sich um Polyethylen-Schläuche, die zuvor mit Wasser befüllt wurden und zwischen den Beeten liegen. Nachts wird die gespeicherte Wärme dann wieder an den Boden abgegeben und Frost verhindert.

Diese Technik funktioniert allerdings nicht im kalten Winter. Für den Frühling und den Herbst, wenn es ab und zu schon kalt wird, eignet sich diese Methode jedoch sehr gut um Setzlinge zu schützen und die letzte Herbsternte nicht zu verlieren.

Idealerweise sollte jedes Heizgerät über einen eingebauten Temperaturregler verfügen. Damit springt es an, sobald die Temperaturen zu niedrig fallen. Für die Sommermonate kann man einige Modelle auch zu einem Lüfter ohne Wärmeentwicklung umfunktionieren. Je nach Größe Ihres Gewächshauses, entscheiden Sie sich für ein bestimmtes Modell. Die Hersteller machen Angaben darüber, für wieviel Quadratmeter die jeweilige Heizung geeignet ist. Ein Heizelement im Garten zu installieren, mag für manche Personen nicht logisch klingen. Für eine Rundumversorgung der Gewächse in Ihrem Treibhaus ist es jedoch sehr wichtig.

Solar Wärmespeicher finden

Bewässerungs-Systeme

Ein Zubehör, das jeder Gärtner braucht! Aber auch hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten um Ihre Gewächse regelmäßig zu bewässern. Die wenigsten Gedanken über die Bewässerung müssen Sie sich machen, wenn alles vollautomatisch läuft.

Regler

So genannte Regler werden neben der Pflanze in den Boden gesteckt. Dieser ist mit einem Schlauch verbunden, dessen Ende sich entweder in einem Wassergefäß oder direkt an einem Wasseranschluss befindet. Der Regler reagiert je nachdem, was von der Pflanze benötigt wird. Ist der Boden zu trocken gibt er so viel Wasser ab bis der Boden wieder die passende Feuchtigkeit hat. Jede Pflanze hat dabei ihren eigenen Regler der nur reagiert, wenn die Feuchtigkeit in Pflanzennähe zu gering ist. Da es sich hierbei um ein Stecksystem handelt, kann dieses Bewässerungs-System beliebig ausgebaut werden.

Tropfschläuche

TropfschlauchTropfschläuche können ebenfalls um die Gewächse herum verlegt werden. Dort gibt es jedoch keine Möglichkeit die Feuchtigkeit im Boden automatisch zu messen. Je nach Durchmesser des Schlauches und der Anzahl an Tropföffnungen, variiert die Wasserzufuhr. Im Durchschnitt gibt ein solcher Schlauch auf jedem Meter pro Stunden 5 l Wasser ab. Mit einem Bewässerungscomupter kann man den Zeitpunkt und den Zeitrahmen für die Bewässerung festlegen.

Es gibt noch einige andere Tropf-Systeme, mit denen man die Wasserzufuhr gut dosieren kann. Die Methode ist bei allen Systemen ähnlich. Auch diese Systeme lassen sich individuell an jedes Gewächshaus und jede Bepflanzung anpassen. Selbst Ihr kompletter Garten kann mit einem Bewässerungs-System ausgestattet werden.

zurück

Schattierungsgewebe

Wenn Treibhäuser im Hochsommer ununterbrochen der Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, kann die Temperatur so hoch ansteigen, dass Ihre Gemüse- und Obstpflanzen eingehen. Um dies zu verhindern, gibt es Schattierungsnetze, Schattierungspaste oder auch Schattiermatten. Die Schattierwirkung kann bis zu 80% betragen.

Schattierungspaste, -farbe

Schattierungspaste oder auch Schattierfarbe, wie beispielsweise die von Juliana, wird mit einem Pinsel von außen auf die Platten aufgetragen. Es ist darauf zu achten, dass sich das Material mit der Paste/ Farbe verträgt. Es gibt spezielle Schattierfarbe für Glas- oder Kunststoffplatten. Um die aufgepinselte Schutzschicht wieder zu beseitigen, muss ein extra Reinigungsmittel verwendet werden.

Schattierungsnetze, – matten

SchattierungsgewebeNetze werden über das komplette Treibhaus gespannt. Oft wird es mit Hilfe einer Spannschnur, Ösen und Haken befestigt. Schattierungsnetze sind schnell über Gewächshäuser geworfen und genauso schnell festgemacht. Man kann sie jedoch auch wie Gardinen von Innen an das Gewächshaus anbringen und diese je nach Sonneneinstrahlung gezielt einsetzen. Für diese Art der Montage benötigen Sie jedoch spezielle Schienen an denen der Stoff befestigt wird.

Schattiermatten gibt es in vorgefertigten und bereits abgenähten Bahnen. Sie können gezielt positioniert werden und bieten ebenfalls viel Schutz vor einer zu starken Sonneneinstrahlung. Beide Varianten bestehen auch Polyethylen und sind UV-stabilisiert. Die meisten Schattierungsgewebe dieser Art sind grün. Je nach Dichte des Materials, variiert die Schattierung.

zurück

Ranknetzte/ Spiralstäbe

Gerade für einige Gewächse wie zum Beispiel Gurken oder Tomaten ist es sehr wichtig, dass etwas vorhanden ist, an denen sie hochwachsen können. Ranknetze können mit Aufhängeösen am Dach oder an den Seitenbefestigtwerden. Sie eignen sich besonders für Bohnen oder Gurken.

An Spiralstäben können Tomatenpflanzen einfach angebunden werden. Sie müssen jedoch darauf achten, dass Ranknetze für Gurkender Spiralstab tief genug im Boden verankert ist. Gerade die Früchte von Tomatenpflanzen können je nach Sorte, sehr schwer werden und ein umkippen soll so verhindert werden. Spiralstäbe können in Ihrem Garten auch an anderer Stelle eingesetzt werden. Überall dort, wo Gewächse nicht selbstständig stehen können.

Wie Sie sehen, gibt es einiges Zubehör, das durchaus große Vorteile mit sich bringt. Je nachdem wie professionell Sie das Gewächshaus benutzen wollen und wie hoch der eigene Pflegeaufwand sein soll, empfiehlt es sich einiges an Zubehör anzuschaffen. Denn eine automatische Bewässerung oder Belüftung spart Ihnen einiges an Aufwand und gibt Ihnen die Sicherheit, dass es Ihrem Obst und Gemüse gut geht und es wohl gedeihen kann.

zurück

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*