Feldsalat anpflanzen und ernten

Bereits in der Steinzeit sammelten die Menschen wild wachsenden Feldsalat und seit dem 20. Jahrhundert werden die vitaminreichen Baldriangewächse in Europa gezielt angebaut. Inzwischen gibt es mehr als 80 Sorten des robusten Wintergemüses.
Feldsalat grün Holzschale

Aussaat & Pflanzung

Feldsalat kann ganzjährig unter Glas oder Folie angebaut werden. Die Pflanzen sind ein typisches Wintergemüse, denn sie sind sehr widerstandsfähig und wachsen auch bei Temperaturen von fünf bis zehn Grad Celsius.  Ins Freiland ausgesät wird Feldsalat in der Regel zweimal im Jahr. Empfehlenswert für die Ernte im September oder Oktober ist eine Aussaat ab Juli. Im September werden Pflanzen ausgebracht, welche von November bis Mitte Januar geerntet werden sollen. Die Saattiefe sollte maximal zwei Zentimeter betragen. Ziehen Sie Reihen im Abstand von zehn Zentimetern in den Boden, säen die Pflanzen hinein und decken sie mit Erde ab. Achten Sie im Hochsommer darauf, dass die Erde vor der Aussaat angefeuchtet ist.

PflegeFeldsalat Acker Feld Erde Braun Grün

Feldsalat ist anspruchslos. Der Standort der Pflanzen sollte hell und sonnig sein, der Boden locker und kalkhaltig. Halten sie Feldsalat unkrautfrei und gießen Sie nicht zu stark. Im Winter werden die Pflanzen mit Vlies abgedeckt und ab Februar mit ein etwas Gemüsedünger unterstützt.

Ernte

Im Sommer können Feldsalat-Pflanzen bereits nach zehn Wochen geerntet werden. Schneiden Sie die Blätter kurz über der Wurzel ab und achten darauf, dass diese noch zusammenbleiben. Wenn Sie mehrfach ernten wollen, können Sie auch einzelne Blätter abschneiden – diese wachsen dann wieder nach. Im Winter sollte die Ernte an milden, sonnigen Tagen erfolgen.

Aufbewahrung

Feldsalat sollte sofort nach der Ernte verzehrt werden, denn die Pflanzen verderben schnell. Im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich Feldsalat nur wenige Tage. Waschen Sie die Pflanzen und sortieren Sie verdorbene Blätter aus. Dann kann der angefeuchtete Feldsalat in einem Gefrierbeutel oder Küchenpapier im Kühlschrank aufbewahrt werden. Bei dieser Lagerung gehen allerdings Geschmack und wertvolle Inhaltsstoffe verloren.

Krankheiten & Schädlinge

Feldsalat wird häufig von Blattläusen befallen und ist bei Vögeln sehr beliebt. Auch die Pilzerkrankungen Mehltau und Botrytis können die Pflanzen schädigen.

Nährstoffe

Die Blätter des Feldsalats enthalten sehr viel Vitamin C und Vitamin A. Auch der Eisengehalt der Pflanzen ist hoch, ebenso wie der Anteil an Folsäure und Carotin.

Feldsalatsamen finden Feldsalat Zubereitet Vorspeise Lecker Grün

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*