Kopfsalat pflanzen: Lesen Sie hier alle Tipps und Tricks!

Kopfsalat ist in Deutschland der beliebteste Salat, denn er wird schon seit Jahrhunderten hier angebaut. Am besten erntet man ihn ganz frisch und bringt ihn direkt auf den Tisch. Der Salat ist nur sehr begrenzt haltbar, aber sehr vitaminreich und schmackhaft.

Kopfsalat pflanzen Titelbild

Aussaat & Pflanzung

Kopfsalat möchte am liebsten an einem sonnigen Platz angebaut werden. Die Erde sollte nicht zu lehmig, sondern eher locker und durchlüftet sein. Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Kopfsalat. Im Grunde kann man das ganze Jahr über Kopfsalat ernten. Es gibt Sorten, die im Frühling, im Sommer oder auch noch im Herbst gesät werden.

Kopfsalatsamen finden

Pflege

Beim Gießen des Kopfsalates sollte man darauf achten, dass das Wasser nicht auf die Blätter gelangt. Außerdem sollte man Kopfsalat sehr regelmäßig gießen. Trockenperioden begünstigen das Schießen des Salates. Mit Dünger sollte man eher sparsam umgehen. Wenn die Erde genügend Humus enthält, benötigt der Kopfsalat überhaupt keinen zusätzlichen Dünger.

Ernte

Je nachdem, welche Sorte Kopfsalat man anbaut, ist die Ernte schon ab Mai möglich. Die verschiedenen Sorten benötigen jeweils nur ein paar Wochen, um zu reifen. Frühe Sorten werden ab Ende März gesät und können im Mai geerntet werden, die Herbstsorten werden ab Juli gesät und bis spät in den September geerntet.

AufbewahrungKopfsalat im Bett Pflanze Grün Erde

Kopfsalat ist nicht besonders lange haltbar. Meist lässt er schon nach einem Tag die Blätter hängen und wird welk. Am besten hält er sich im Garten beziehungsweise im Beet und man erntet ihn unmittelbar bevor man ihn auf den Tisch bringen will. Daher ist es sinnvoll, verschiedene Sorten anzubauen und die Saat jeweils um ein paar Wochen versetzt zu starten.

Krankheiten und Schädlinge

Es kommt vor, dass Falscher Mehltau und Blattläuse Kopfsalat befallen. Es gibt aber auch resistente Sorten. Schnecken lieben Kopfsalat genauso wie Menschen. Daher ist besondere Vorsicht geboten. Effektiven Schneckenschutz können Netze, Zäune oder sogenannte Salatkragen bieten.


Nährstoffe

Kopfsalat hat sehr wenige Kalorien. In den grünen Blättern ist viel Folsäure enthalten. Auch Vitamin C, Provitamin A und Beta Carotin kommen im Kopfsalat vor. Ein wenig Kalium und verhältnismäßig viel Nitrat sind ebenfalls vorhanden. 90 Prozent des Kopfsalates sind jedoch Wasser.

Großes Beet an Kopfsalat

Ein Kommentar

  1. Hier auf dieser Webseite habe ich einige gute Tipps erhalten die sehr hilfreich waren, Danke dafür.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*